Weinproben, Besichtigung von Weinkellern, Weintourismus : Anleitung

Weinproben

Wein ist immer beliebt und die leckeren Rebsorten erfrischen als Wein das Gemüt. Eine Besichtigung von Weinbergen und die Führung durch Weinkeller ist eine angenehme Abwechslung zum Alltag. So lernt man idyllische Natur kennen und die Weinberge laden zum Verweilen ein.

Führungen im Rheingau und in Rheinhessen

Ein wundervoller Ausflug in die Weinberge kann man jetzt wieder genießen und dabei Weinkeller besichtigen und tolle Weine probieren. Die wöchentlich stattfindenden Tagestouren sind im Rheingau in Rheinhessen möglich. Insgesamt 6 bis 7 Stunden dauert eine Weintour und man lernt die liebliche Weingegend kennen. Neben der ansprechenden Natur lernt man auch die Klassiker der Weine kennen. So gibt es in der Rheingau Wein-Tour den Riesling, Klöster, Schlösser und den Rhein. Die Tour ist für insgesamt 6 Personen möglich und man lernt Deutschlands bekanntestes Weinbaugebiet kennen und schmecken. So kann man an einem Tag Kloster Eberbach, Schloss Vollrads, Schloss Johannisberg und die Abtei Eibingen kennen lernen.

Auch in Rheinhessen vor der Haustüre von Mainz gibt es viele Weinreben und man lernt die dynamischste Weinregion Deutschlands kennen. Die Führungen finden in freundlichen Kleingruppen statt und die Tour startet und endet in der großartigen Weinhauptstadt Mainz. Betont wird bei der Tour die enorme Vielfalt der Weinhersteller. Weinverkostungen in wundervoller Natur sind möglich. Einen wirklich schönen Tag erleben die Besucher der großen Weingüter in der Region. Nicht nur den Riesling kann man verkosten, es gibt auch zahlreiche andere Weine, die man probieren darf. Eine sechsstündige Besichtigungstour macht bei zahlreichen Sehenswürdigkeiten halt und die kleine Reisegruppe kann hier ihren Horizont auf angenehme Weise erweitern.

Das Weinland Franken

Es gibt jetzt auch eine Tour an der Weinschleife, die in Volkach beginnt. Hier gibt es viele bekannte Weinhersteller und im Weingut „Max Müller I“ kann man hervorragende Weine kosten. Auch kann man sich im Bistro „Mainwein“ oder aber in der Weinbar „Fahr Away“ regelrecht verwöhnen lassen. Auch gibt es eine Weinprobe und zusammen mit der hervorragenden fränkischen Küche in einem Restaurant und dem Weinlokal Schoppenhäusle weitere Höhepunkte.

So gibt es rund um Volkach viele romantische Ortschaften und man kann dort noch tiefer in die Welt von fränkischen Weinen eintauchen. Spitzenqualität gibt es etwa in der Vinothek Divino in dem Ort Nordheim am Main und auch die Weingüter Fröhlich und Rainer Sauer laden im Volkacher Ortsteil Escherndorf zum Verweilen ein. Dann sind da noch „Weinreich Sommerach“ für Interessierte in einer Weinerlebniswelt und in dem Barrique-Keller, wo man mehr über den lokalen fränkischen Weinanbau erfahren kann. Stilvoll lässt es sich dann in der „Villa Sommerach“ übernachten und man kann die Vinothek, die angeschlossen ist, mit allen Sinnen genießen. Der perfekte Abschluss ist schließlich in Garstadt im Weingut Gessner.

Weinliebhaber

Winalist ist ein Team von Weinliebhabern, welches bestrebt ist, den Wein-Tourismus tatsächlich für alle zugänglich zu machen. So gibt es auch Champagne Boucant Thiery. Die Gruppe von 8 bis 15 Personen kann sich über eine Präsentation und Gruppendemonstration von verschiedenen Jahrgängen der Champagne Boucant Thiery freuen. Sie werden in einer Gruppe in einem eleganten und freundlichen Ambiente begrüßt und die Cuvées werden auf den schönsten Tischen präsentiert. Dann kann die Gruppe die elegante und raffinierte Atmosphäre genießen in der die Cuvées probiert werden können. Insgesamt können drei Weine verkostet werden und es gibt eine fantastische Führung. Weitere Informationen dazu unter winalist.de

Fazit

Erleben auch Sie die vielfältige Welt der Weine in den vielen Weinanbauregionen der Welt.

Zukunft des Parkmanagements: Echtzeitzugang und automatisiertes LKW-Parken
Die Entwicklung der Kunstausbildung: Von traditionellen zu modernen Methoden